Die 16 schönsten Wellness-Hotels in Deutschland, Teil 1

 Die 16 schönsten Wellness-Hotels in Deutschland, Teil 1

Thermalbecken, Saunen, Wellness- und Beautyanwendungen: Ein Kurzurlaub im Wellness-Hotel verspricht Erholung und Entspannung pur.

Wenn die Tage immer kürzer werden und die Temperaturen zunehmend sinken, drückt das oft auf die Stimmung. So mancher trauert dem Sommer hinterher und kann sich nur schwer mit dem warmen Winterpullover, der dicken Winterjacke und den klobigen Winterstiefeln anfreunden.

Der Herbst- und Winterblues macht sich breit und bringt Müdigkeit und Antriebslosigkeit mit sich. Gleichzeitig ist damit die ideale Zeit gekommen, um sich in einem Wellness-Hotel so richtig verwöhnen zu lassen, den Alltag zu vergessen und neue Energie für die kalte Jahreszeit zu tanken.

Beim Baden im warmen Pool, einem wohltuenden Saunagang oder einer angenehmen Ganzkörperbehandlung sind die Akkus ruckzuck wieder aufgeladen.

Als kleine Anregung haben wir in einer zweiteiligen Übersicht die 16 schönsten Wellness-Hotels in Deutschland zusammengetragen. Warum ausgerechnet 16? Weil wir in jedem Bundesland ein Highlight herausgesucht haben.

Hier ist also Teil 1!

 

Baden-Württemberg – Hotel Bareiss

In Baden-Württemberg laden sehr viele schöne Wellness-Hotels dazu ein, die Seele baumeln zu lassen und neue Kraft zu tanken. Ein echtes Highlight ist aber das Hotel Bareiss in Baiersbronn. Eingebettet in die malerische Kulisse des Schwarzwaldes, erwartet den Gast eine großzügige Badelandschaft mit mehreren Süß- und Meerwasserbecken, Whirlpools und einem Naturbadeteich.

Dazu kommt eine Saunalandschaft mit fünf verschiedenen Saunen und Dampfbädern, darunter eine Biosauna sowie ein Kräuter- und ein Rosendampfbad. Verschiedene Massage- und Beauty-Anwendungen runden das Wellnessprogramm ab.

Eine weitere Besonderheit ist, dass das 4-Sterne-Haus ein echtes Familienhotel ist. So können sich die Eltern entspannt verwöhnen lassen, während die Kleinen bestens versorgt sind und in den verschiedenen Kinderbereichen ebenso voll auf ihre Kosten kommen.

 

Bayern – Wellnesshotel Jagdhof

Im idyllischen Röhrnbach, mitten im Bayerischen Wald, kann sich der Gast auf Wellness pur freuen. Der Jagdhof ist ein Fünf-Sterne-Haus und bietet mit einer 6.500 Quadratmeter großen Wellnesslandschaft eine der größten Hotel-Wellness-Landschaften in ganz Deutschland.

Ein ganzjährig beheiztes Außenbecken, zwei Pools mit Wasserfallturm, Massageplätzen und Sprudelliegen, ein FKK-Solepool, eine Naturbadesee oder eine riesige Saunalandschaft sind nur ein paar der Highlights. Das edle und luxuriöse Wohlfühlambiente setzt sich in den Zimmern selbstverständlich fort.

Möchte sich der Gast sportlich betätigen, kann er sich zu einer Fahrradtour auf dem beliebten Donauradweg aufmachen. Oder er leiht sich den hoteleigenen Luxus-Sportflitzer aus und lässt sich bei einer Spritztour den Wind um die Nase wehen.

 

Berlin – Hotel Q

Wer nach einem aufregenden Tag in Deutschlands Hauptstadt an einem weißen Sandstrand entspannen möchte, muss nicht extra in die Karibik fliegen. Denn das kann er auch in Berlin haben.

Von außen wirkt das Hotel Q in der Nähe des Tiergartens eher unscheinbar. Doch innen entpuppt sich das Designhotel als echte Wohlfühloase. Neben dem erwähnten und einzigartigen Sandraum mit Südsee-Strand bietet das Hotel einen großzügigen Wellness-Bereich, der modernes Design mit traditionell-asiatischer Atmosphäre vereint. Die stylishen Zimmer, die thailändischen Köstlichkeiten aus der Hotelküche und die leckeren Cocktails an der Bar machen den Aufenthalt perfekt.

 

Brandenburg – Resort Mark Brandenburg

Direkt am Ruppiner See, dem längsten See in Brandenburg, lädt das Resort Mark Brandenburg zum Entspannen ein. In der Therme schwimmt der Gast in Becken, die mit der jodhaltigen Naturheilsole aus der Fontane Quelle befüllt sind. Das salzige Heilwasser wird aus 1.700 Metern Tiefe in die Becken gefördert.

Süßwasserpools, eine Eisgrotte, eine Saunalandschaft und ein breitgefächertes Angebot an verschiedenen Wellness- und Beautyanwendungen sind weitere Highlights. Zieht es den Gast nach draußen, kann er nach einem leckeren Frühstück auf der hoteleigenen Terrasse beispielsweise gemütlich über den See schippern oder die Wege um den See zu Fuß erkunden.

 

Bremen – Ringhotel Munte

Gerade einmal 4,5 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und doch idyllisch in die grüne Natur eingebettet, liegt das Ringhotel Munte. Im Vier-Sterne-Haus am Stadtwald kann sich jeder Gast so erholen und entspannen, wie es ihm am besten gefällt.

Wer es ruhig angehen möchte, kann das Schwimmbad nutzen, sich einen Gang in die Saunen und Dämpfbäder gönnen und sich für eine der vielen Massage-, Wellness- und Beautyanwendungen entscheiden. Wer es sportlicher mag, kann Badminton oder Golf spielen, durch den Wald joggen oder reiten gehen.

 

Hamburg – SIDE Design Hotel

Das SIDE Design Hotel im Zentrum Hamburgs besticht durch sein modern-puristisches Konzept. Ein echtes Highlight ist das Angebot „Hamburg meine Perle“: Nach einem reichhaltigen Frühstück folgt eine einstündige Hafenrundfahrt und eine Stadtrundfahrt im roten Doppeldecker. Danach kann der Gast seine Seele im Wellness-Bereich baumeln lassen.

Hier erwarten ihn ein großer Pool mit integriertem Jacuzzi, eine Saunalandschaft und ein Cardiobereich. Gesichts- und Körperbehandlungen runden das Verwöhnprogramm ab. Ein Drink auf der Dachterrasse, die einen herrlichen Ausblick über die Dächer der Stadt bietet, sorgt für den perfekten Ausklang des Tages.

 

Hessen – Göbels Schlosshotel „Prinz von Hessen“

In Friedewald bei Bad Hersfeld, idyllisch eingebettet in das Naturparadies Waldhessen, kann sich der Gast im romantischen Göbels Schlosshotel „Prinz von Hessen“ vom Alltag erholen.

Der Wellness-Bereich des Fünf-Sterne-Hauses erstreckt sich über 2.000 Quadratmeter und bietet Innen- und Außenbecken, verschiedene Whirlpools, eine großzügige Saunalandschaft, herrliche Ruheräume, einen tollen Wellness-Garten, ein Fitness-Cardio-Center mit traumhaftem Panoramablick und ein umfangreiches Programm mit Wellness- und Beautyanwendungen.

Das wunderbare Luxusambiente setzt sich natürlich auch in den Zimmern und im gastronomischen Angebot fort. Möchte der Gast zwischendurch Kraft tanken, kann er sich ein Tagesticket nur für den Wellnessbereich, ohne Übernachtung, kaufen.

 

Mecklenburg-Vorpommern – Travel Charme Kurhaus Binz

Für einen Wellnessurlaub an der Ostsee ist das Travel Charme Kurhaus Binz auf der Insel Rügen eine absolute Topadresse. Neben klassischen Wellnessanwendungen kann sich der Gast hier spezielle Anwendungen mit der Rügener Heilerde gönnen.

Ein Innen- und ein Außenpool, ein warmer Whirlpool und eine großzügige Saunalandschaft, die beispielsweise ein ägyptisches Schwitzbad und ein Lilienbad umfasst, sind ein paar der Highlights im Wellnessbereich. Gut erholt und frisch gestärkt, kann sich der Gast dann auf Erkundungstour durch das charmante Ostseebad Binz machen oder den berühmten Kreidefelsen einen Besuch abstatten.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Die 16 schönsten Wellness-Hotels in Deutschland, Teil 1

Teilen:

Kommentar verfassen