Die schönsten Thermen im Ruhrgebiet

Die schönsten Thermen im Ruhrgebiet 

Im ersten Teil der Serie haben wir die deutsche Hauptstadt unter die Lupe genommen und geschaut, was Berlin in Sachen Thermen und Wellnessoasen zu bieten hat. Dieser zweite Teil führt uns nun auf die andere Seite der Bundesrepublik, nämlich ins Ruhrgebiet.

Der Pott ist keineswegs nur laut, voll und grau, wie manch einer vielleicht denken mag. Ganz im Gegenteil finden sich im Ruhrgebiet einige bezaubernde Orte der Ruhe, Erholung und Entspannung.

Die folgende Übersicht stellt einige dieser schönsten Thermen im Ruhrgebiet vor:

Die Grugapark-Therme in Essen verzaubert durch ihr asiatisches Flair. Nach einem wohltuenden Bad im Solebecken lädt das Japanhaus zu einer Schwitzkur in fernöstlichem Ambiente ein. Nur ein paar Schritte weiter bietet die Salzsauna das Himalaya-Gebirge im Miniaturformat.

Für die Wände der Sauna wurden nämlich stolze fünf Tonnen Salzbruchsteine aus Pakistan verbaut. Ihr honigfarbener Schimmer sorgt für ein ganz besonderes Ambiente.Eine Tageskarte für die Grugapark-Therme kostet unter der Woche 18 Euro, am Wochenende 20 Euro. Geöffnet hat die Therme täglich ab 9 Uhr.  

Das Gut Sternholz ist mitten in ein Naturschutzgebiet eingebettet. Der Gutshof bietet genau das richtige Ambiente, um den Stress und die Sorgen des Alltags einmal hinter sich zulassen. Die herrlich duftende Aromasauna ist eine Wohltat für Körper und Geist, während die Salzsauna äußerlich und innerlich reinigt.

In der Seesauna wiederum sorgen wechselnde Aufgüsse mit Tee, Früchten, Salz oder Honig für besondere Momente. Eine Massage mit ätherischen Ölen und die wunderbar frische Küche machen das Verwöhnpaket komplett. Das Gut Sternholz in Hamm hat täglich von 9 bis 23 Uhr geöffnet, eine Tageskarte schlägt mit 25,50 Euro zu Buche.   

Das Lago umfasst mit der Wasserwelt, der Solewelt und der Saunawelt gleich drei verschiedene Spaß-, Erholungs- und Wellnesswelten. Der Gast kann aus einem breiten Angebot wählen, das von einem Wellenbad über eine Röhrenrutsche bis hin zu Schnorchelkursen für jeden etwas zu bieten hat. Ein ganz besonderes Highlight ist aber der Wenik-Aufguss.

Bei diesem finnisch-russischen Saunaritual spielen getrocknete Birkenzweige die Hauptrolle. Sie werden zusammengebunden und eingeweicht. Während der Sud als Aufguss verwendet wird, wird der Körper zur Lockerung der Muskulatur mit den Zweigen abgeklopft. Ein weiteres Highlight ist die Kleinkindsauna, in der Eltern und Kinder die Schwitzkur gemeinsam genießen können.

Das Lago befindet sich in Herne und öffnet täglich um 8 Uhr seine Pforten. Eine Tageskarte für die Saunawelt und die Badezone kostet 14,50 Euro, am Wochenende 1 Euro mehr. 

Das Maritimo Wellness Resort in Oer-Erkenschwick bietet die perfekte Mischung aus Action, Entspannung und Wellness.

Abenteuerlich geht es auf dem großen Kletterberg oder im Strömungskanal zu. Rasant wird es auf zwei insgesamt 200 Meter langen Rutschen, während die Röhrenrutsche Black Hole mit ihren Licht- und Soundeffekten für echten Nervenkitzel sorgt. Das Saunaparadies verteilt sich auf mehrere Ebenen im Innen- und Außenbereich. Insgesamt elf verschiedene Saunen stehen zur Auswahl, darunter eine Strand-, eine Kajüten-, eine Baumhaus und eine Panoramasauna auf dem Saunateich.

Wer sich entspannen möchte, kann ein Bad im Aquasound-Becken nehmen, sich ein Kleopatrabad gönnen oder sich mit einer Massage verwöhnen lassen.

Das Maritimo hat täglich ab 9 Uhr geöffnet. Eine Tageskarte für das Saunaparadies und das Freizeitbad gibt es für 27 Euro, an Wochenenden für 29 Euro. 

Die Erlebnistherme Maximare hat einen klangvollen, vielversprechenden Namen und die Erwartungen werden wahrlich nicht enttäuscht. Wer sich auspowern möchte, hat die Wahl zwischen Wellenbecken, einem Strömungskanal und Event-Rutschen.

Deutlich entspannter und ruhiger geht es im Solebecken zu, wo das sanfte Schweben im Wasser von Unterwassermusik begleitet wird. In der Saunawelt kommen Gäste bei Temperaturen zwischen 45°C und 100°C ins Schwitzen. Absolutes Highlight der Therme ist jedoch die Theatersauna ArenaMare.

Hier wird der Saunagang zu einem echten Erlebnis, denn die Aufgüsse werden von Bildern, Lichtinstallationen und Soundeffekten begleitet. Die Erlebnistherme Maximare befindet sich in Hamm und hat täglich geöffnet. Eine Tageskarte kostet zwischen 20 und 22 Euro. 

Das Mediterana entführt seine Gäste auf einen Kurzurlaub in südliche Gefilde. Das Rajasthanihaus, das persische Edelsteinbad, das Haus der Elemente oder das Meditationshaus sorgen für Entspannung und Erholung in indisch-arabischer Atmosphäre.

Im spanisch-maurischen Bereich warten das katalanische Kräuterbad und die Buena Vista Sauna. Romantik pur gibt es in der Kerzensauna oder im Rosentempel. Wer die Seele baumeln lassen möchte, kann aber auch den Himalaya Salzstollen besuchen oder sich bei Live-Performances mit Latino-Klängen treiben lassen.

Das Mediterana in Bergisch Gladbach hat täglich von 9 bis 24 Uhr geöffnet. Eine Tageskarte kostet unter der Woche 37,50 Euro, am Wochenende 39,50 Euro. 

Die Niederrhein-Therme in Duisburg lädt ihre Gäste zu einer kleinen Weltreise ein. Während der Saunagarten ein mediterranes Flair versprüht, fühlt sich der Besucher im Wellenbad wie in der Karibik. Das leise Knistern in der Kaminhütte erinnert an einen behaglichen Urlaub in Skandinavien.

Ruhe und Entspannung finden die Besucher im exotischen Palmengarten oder im Raum der Stille. Ein weiteres Highlight der Therme ist die Saline. Hier rieselt auf einer Länge von 40 Metern Salzwasser aus einer Höhe von acht Metern an Reisigästen herab und die kühle, salzhaltige Luft lädt buchstäblich dazu ein, einmal richtig tief durchzuatmen.

Die Niederrhein-Therme hat täglich zwischen 8.30 und 23 Uhr geöffnet, eine Tageskarte kostet 19 Euro.

Mehr Tipps, Anleitungen und Ratgeber:

Thema: Die schönsten Thermen im Ruhrgebiet

Teilen:

Kommentar verfassen