Tipps für einen Wellness-Urlaub in Tirol

Tipps für einen Wellness-Urlaub in Tirol

Wunderschöne Berglandschaften, malerische Seen, beschauliche Orte und das einzigartige Flair der Alpen: Tirol ist ein ideales Ziel, um den stressigen Alltag hinter sich zu lassen, zu entspannen und neue Kraft zu tanken.

Tipps für einen Wellness-Urlaub in Tirol

Doch auch wer Körper und Seele ganz gezielt etwas Gutes tun möchte, ist in der Alpenregion genau richtig.

Wir haben einige Tipps für einen Wellness-Urlaub in Tirol zusammengestellt!:

Das Thermenresort AQUA DOME

Umrahmt von der malerischen Kulisse des Ötztals, wartet in Längenfeld eine der schönsten Thermen in ganz Österreich auf einen Besuch. Im AQUA DOME Tirol kann sich der Gast auf dem rund 50.000 Quadratmeter großen Areal von Kopf bis Fuß entspannen und verwöhnen lassen. Die Bäderlandschaft besteht aus zwölf verschiedenen Innen- und Außenbecken mit wohltuendem, 34 bis 36 Grad warmem Thermalwasser.

Vor allem bei rheumatischen Beschwerden, aber auch bei vielen anderen Erkrankungen kann die Natrium-Chlorid-Sulfat-Schwefeltherme den Heilungsprozess wirksam unterstützen. Dazu kommt eine Saunawelt mit sieben verschiedenen Saunen. Eigens angelegte Lounge-Oasen schaffen die richtige Kulisse für entspannte Ruhepausen, während die Kleinen in der Kinderwelt auf ihre Kosten kommen.

Vier Bars und Restaurants verwöhnen den Gast mit erfrischenden Getränken und kulinarischen Leckereien. Natürlich gibt es in der Therme auch einen Spa-Bereich. Hier kann sich der Gast verschiedenste Anwendungen wie Massagen und Beauty-Anwendungen gönnen. Und dank Fitness-Bereich kommt der Sport ebenfalls nicht zu kurz.

Das Thermalbad hat ganzjährig geöffnet, und das täglich von 9 bis 23 Uhr. Freitags kann sogar bis Mitternacht im Mondschein und unter dem romantischen Sternenhimmel gebadet werden. Eine Tageskarte für Erwachsene gibt es ab rund 30 Euro.

Möchte der Gast länger bleiben, kann er seinen Aufenthalt mit einer oder mehreren Übernachtungen im erstklassigen 4 Sterne Superior Wellness-Hotel, das sich direkt an die Therme anschließt, verbinden.

Spannende Wellness-Parks

In Tirol gibt es mehrere Wellness-Hotels, die sich hervorragend für einen Wohlfühlurlaub eignen. Wahre Wunder kann aber auch schon ein ausgiebiger Spaziergang bewirken. Und dafür hält die Alpenregion einige Themenwege bereit. Hier kann der Gast die Natur mit allen Sinnen aufnehmen und wieder zu sich selbst finden.

Eine tolle Adresse dafür ist zum Beispiel der Wellness-Park Medrigalm. Vom Ortszentrum von See im Paznaun aus geht es dafür mit der Seilbahn auf 1.800 Meter Höhe hinauf. Im Wellness-Park kann der Gast dann einen Barfuss-Pfad entlang schlendern, die Kneippanlagen ausprobieren oder einfach nur die grandiose Naturkulisse und die frische Bergluft genießen.

Ebenfalls einen Besuch wert ist der WildeWasserWeg in Stubai. An einmaligen alpinen Schauplätzen kann der Gast das Wasser in den unterschiedlichsten Erscheinungsformen erleben. Von kleinen Quellen und beschaulichen Bächen über verträumte Auen und türkisblaue Gebirgsseen bis hin zu eindrucksvollen Gletscherlandschaften ist alles vertreten.

Besonders Highlight ist aber der Grawa Wasserfall. Der breiteste Wasserfall der Ostalpen ist nicht nur ein herrliches Natur-Denkmal, sondern wird durch seinen sanften Sprühregen zu einer heilsamen Wohltat für Allergiker und Asthmatiker.

Wellness der etwas anderen Art wiederum bietet der KitzTrail Balance. Das ist ein zehn Kilometer langer spiritueller Wanderweg. Die Route führt mitten durch die Natur vorbei an drei Moorseen.

Wo immer es dem Gast gefällt, kann er eine kleine Rast einlegen und die Atmosphäre auf sich wirken lassen. Das ist Entschleunigung pur!

Möchte der Gast Wellness und sportliche Aktivitäten miteinander verbinden, kommt er aber ebenso auf seine Kosten. Denn neben dem spirituellen Wanderweg stehen noch fünf andere Routen zur Auswahl.

Vielseitige Kneippanlagen

Neben Thermen und anderen Wellness-Einrichtungen, bei denen die Erholung und die Entspannung im Vordergrund stehen, gibt es in Tirol auch Gesundheitszentren. Sie sind darauf spezialisiert, die Regenration zu unterstützen, die Gesundheit zu stärken und die Genesung bei verschiedenen Beschwerden zu fördern.

Dabei ist die Auswahl recht groß. Die Palette reicht von Anwendungen mit schwefelhaltigem Heilwasser bis hin zu Entgiftungskuren.

Hat der Gast ein Faible für klassische Naturmedizin, kann er erholsame Wasseranwendungen nach Kneipp ausprobieren. Möglich ist das zum Beispiel im Kneippdorf Scheffau.

In der Region Wilder Kaiser gelegen, findet der Gast hier einen Kneipp-Rundweg mit sieben verschiedenen Stationen. Eingerahmt vom Panorama der Pitztaler Bergwelt wiederum, laden die Stillebacher Wasserwelten zu Erholung und Entspannung ein. Auch das Spertentaler Kneippwasser inmitten der Kitzbühler Alpen ist einen Besuch wert.

Auf über 3.100 Quadratmetern kann der Gast eine ausgiebige Kneippkur machen und sich anschließend gleich noch kulinarisch verwöhnen lassen, zum Beispiel mit hausgemachtem Käse. Ein Abstecher in die Gemeinde Seefeld lohnt sich ebenso. Gleich drei verschiedene Kneippanlagen stehen hier zur Auswahl.

Soll es doch lieber ein Rundum-Paket werden, ist Bad Mehrn eine gute Adresse. Am Eingang des Alpbachtals gelegen, ist der Ort für seine Mineralheilquelle berühmt.

Im Gesundheits- und Therapiezentrum kann der Gast wunderbar abschalten und etwas für seine Gesundheit tun. Das breitgefächerte Angebot reicht dabei von Anwendungen mit Heilwasser über Krankengymnastik bis hin zu Aromatherapien, Beauty-Behandlungen und Ayurveda.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Tipps für einen Wellness-Urlaub in Tirol

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Armin Seckmann, 41 Jahre, Masseur und medizinischer Bademeister, David Kurz, 38 Jahre, Fachangestellter Bäderbetriebe, Melanie Kolenz, 37 Jahre, Wellness Beraterin, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes und Ratgeber zu Thermalbädern, Wellness und Gesundheit.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Veröffentlicht von

Redaktion

Armin Seckmann, 41 Jahre, Masseur und medizinischer Bademeister, David Kurz, 38 Jahre, Fachangestellter Bäderbetriebe, Melanie Kolenz, 37 Jahre, Wellness Beraterin, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes und Ratgeber zu Thermalbädern, Wellness und Gesundheit. Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig. Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks. Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)

Kommentar verfassen