Für Thalasso nach Norderney

Für Thalasso nach Norderney

Mitten im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer gelegen und mit mehreren Auszeichnungen im Wellness- und Gesundheitstourismus dekoriert, ist Norderney nicht nur eine, sondern die Insel für Thalasso überhaupt.

Für Thalasso nach Norderney

Thalasso ist eine ganzheitliche Methode, bei der die natürlichen Schätze des Meeres gezielt eingesetzt werden, um Krankheiten zu lindern, die Gesundheit zu fördern und das Wohlbefinden zu steigern.

Schlick und Algen, Meerwasser, Seeluft, Sandstrand und Sonne sind eine Kombination, die sich überaus positiv auf Körper, Geist und Seele auswirkt. Wer Norderney besucht, kann deshalb nicht nur einen entspannten Erholungsurlaub verbringen und die herrlichen Strände genießen.

Vielmehr kann er durch das breite Thalasso-Angebot auch etwas für seine Gesundheit tun:

Für Thalasso nach Norderney

Die Mineralstoffe und Spurenelemente, die das Meer als natürliche Inhaltsstoffe bereithält, sind ein kostbares Geschenk für die menschliche Gesundheit. Das Meerwasser und die Algen helfen dem Körper, den Mineralstoffhaushalt ins Gleichgewicht zu bringen und die Balance zwischen Körper und Geist wiederherzustellen.

Die Inhaltsstoffe aus dem Meer haben eine reinigende, entgiftende, entschlackende und regenerierende Wirkung. Sie entspannen und tragen dazu bei, die Energiereserven wieder aufzuladen. Die hohe Luftfeuchtigkeit an der Nordsee fördert außerdem die Durchblutung der Haut, wodurch sie rosiger und gesünder aussieht.

Auf Norderney gibt es ein sehr breitgefächertes Angebot an Thalasso-Behandlungen. Bei allen Anwendungen werden die natürlichen Inhaltsstoffe des Meeres genutzt, um Krankheitsbeschwerden zu lindern, die Gesundheit zu stärken und das Wohlbefinden zu verbessern.

Herz- und Gefäßkrankheiten, Atemwegsbeschwerden, chronische Erkrankungen des Bewegungsapparates, aber auch Erschöpfungszustände oder Depressionen sind ein paar Beispiele für Krankheitsbilder, bei denen Thalasso-Behandlungen eingesetzt werden können.

Die Thalasso Kurwege und Plattformen

Um die heilsamen Naturkräfte für sich nutzen können, gibt es auf Norderney unzählige Möglichkeiten. Dazu gehören zum Beispiel Spaziergänge auf den Thalasso Kurwegen.

Beim gemütlichen Schlendern atmet der Besucher Aerosole ein. Aerosole sind feinste Salzpartikel, die die Bronchien, die Lunge und das Immunsystem stärken. Zusammen mit der Sonne und der Bewegung an der frischen Luft profitiert der Besucher auf ganzer Linie vom Heilklima auf der Insel.

Die Thalasso Kurwege sind zwischen gut zwei und 13 Kilometern lang und über ganz Norderney verstreut.

Um den Alltagsstress hinter sich zu lassen, abzuschalten und zu sich selbst zurückzufinden, braucht es manchmal einen Moment der Ruhe. Diese Stille kann der Besucher auf den Thalasso Plattformen finden.

Auf Norderney gibt es drei solcher Plattformen. Sie befinden sich am Nordstrand, am Zuckerpfad und am Dünensender. Hier kann sich der Besucher in einen kleinen Strandkorb kuscheln und beim Anblick des offenen Meeres, der Dünenlandschaft und des Himmels einfach mal die Seele baumeln lassen.

Der Norderneyer Schlick

Der Norderneyer Schlick, den es in dieser Form nur auf Norderney gibt, wird direkt im Wattenmeer gewonnen. Er enthält von Natur aus wertvolle Inhaltsstoffe wie Chlorid, Magnesium, Calcium, Kalium, Schwefel, Phosphor, Meersalze und Algenextrakte.

Bei einer Schlick-Behandlung werden die Inhaltsstoffe über die Haut aufgenommen und beeinflussen den Stoffwechsel positiv.

Dabei werden auf Norderney verschiedene Schlick-Behandlungen angeboten. Eine Möglichkeit ist eine Packung in der Schwebeliege. Dafür wird die Körpertemperatur erst um etwa anderthalb Grad erhöht, bevor der Schlick aufgetragen wird.

Die höhere Körpertemperatur regt den Stoffwechsel an und fördert die Durchblutung, wodurch die Inhaltsstoffe des Schlicks noch besser aufgenommen werden können. Eine andere Möglichkeit ist ein Schlammbad. Dabei wird die Anwendung des Schlicks mit einem Aroma-Dampfbad kombiniert.

Die Klimatherapie auf Norderney  

Ein Bad in der Nordsee ist nicht nur im Sommer eine schöne Sache. Auch und gerade wenn die Temperaturen kühler sind, hat ein Bad eine therapeutische und heilsame Wirkung.

Da das Brandungsbaden bei kühler Witterung anstrengend für den Körper ist, eignet sich die Klimatherapie mittels Kältereiz sehr gut als abhärtende Methode. Sie stärkt das Immunsystem, kurbelt den Stoffwechsel an und fördert die Gesundheit der Blutgefäße.

Gleichzeitig vergrößert sich das Atemvolumen und die Lungen werden gestärkt.

Hinzu kommt, dass das Baden in der Nordsee zur Ausschüttung von Endorphinen führt. Das Wissen, sich selbst überwunden und ins kühle Nass gestiegen zu sein, löst Glückgefühle aus.

Damit ist die Klimatherapie auf Norderney eine schöne Möglichkeit, um den Alltagsstress abzuschütteln, psychische Belastungen für einen Moment zu vergessen und dem Körper etwas Gutes zu tun.

Das größte Thalasso-Haus in Europa

Auf Norderney ist mit dem bade:haus das größte Thalasso-Haus in ganz Europa beheimatet. Die Einrichtung verbindet ein einzigartiges Familienbad mit einem großzügigen Spa-Bereich. Er bietet Meerswasserbäder, eine Saunalandschaft, verschiedene Thalasso- und Wellnessanwendungen sowie diverse Beauty-Behandlungen.

Der Besucher kann sich zum Beispiel eine Schlammpackung mit dem Original Norderneyer Schlick in der Schwebeliege gönnen. Das reinigt und hemmt Entzündungen. Ein Ganzkörper-Peeling mit Meersalz wiederum sorgt für ein gesünderes Hautbild, während eine Behandlung mit Meeresalgen Mineralstoffe liefert und Feuchtigkeit spendet.

Und in der Zeit, in der die Eltern etwas für ihren Körper und ihre Seele tun, können sich die Kids im Familienbad mit Brandungsbecken, Rutsche, Waschstraße, Wrack und Spielstationen die Zeit vertreiben.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Für Thalasso nach Norderney

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Armin Seckmann, 41 Jahre, Masseur und medizinischer Bademeister, David Kurz, 38 Jahre, Fachangestellter Bäderbetriebe, Melanie Kolenz, 37 Jahre, Wellness Beraterin, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes und Ratgeber zu Thermalbädern, Wellness und Gesundheit.
Redaktion
Twitter

Veröffentlicht von

Redaktion

Armin Seckmann, 41 Jahre, Masseur und medizinischer Bademeister, David Kurz, 38 Jahre, Fachangestellter Bäderbetriebe, Melanie Kolenz, 37 Jahre, Wellness Beraterin, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes und Ratgeber zu Thermalbädern, Wellness und Gesundheit.

Kommentar verfassen