Wellness im niederbayerischen Bad Griesbach

Wellness im niederbayerischen Bad Griesbach

Idyllisch in eine grüne, hügelige Landschaft eingebettet, lädt der Thermal- und Luftkurort Bad Griesbach zu einer erholsamen Auszeit ein. Das heilsame Thermalwasser und die gesunde Landluft machen Bad Griesbach zu einer idealen Adresse für alle, die ihrer Gesundheit auf die Sprünge helfen, dem Alltagsstress entfliehen oder sich ein echtes Wohlfühl-Programm gönnen möchten.

Wellness im niederbayerischen Bad Griesbach

Die herrlichen Landschaften lassen die Herzen von Naturfreunden höher schlagen und wer sich für Golf begeistert, ist hier ebenfalls bestens aufgehoben. Immerhin beheimatet Bad Griesbach das größte Golf-Resort in Europa.

In diesem Beitrag stellen wir den charmanten Ort in Niederbayern einmal näher vor!:  

Wellness im niederbayerischen Bad Griesbach

Neben der reinen Landluft ist das heilsame Thermalwasser des Rottals die entscheidende Komponente, wenn es um Gesundheit und Wohlbefinden geht. Die Wirkungen des Thermalwassers kann der Besucher in der Bad Griesbacher Wohlfühl-Therme genießen.

Die gut 1600 m2 große Badelandschaft in der Therme umfasst 16 verschiedene Becken mit Wassertemperaturen zwischen 18 und 37 °C. Dabei kann sich der Besucher ganz entspannt in den Becken treiben lassen oder Wassergymnastik ausprobieren.

Massagedüsen in den Becken und mehrere Whirlpools sorgen für angenehme Erholung, während kraftvolle Schwallduschen beleben. Nach einem Stopp im Kneippbecken kann es sich der Besucher in einer der Ruhezonen gemütlich machen oder im Sommer in der großzügigen Gartenanlage relaxen.

Nach der Pause kann der Besucher dann eine weitere Runde im Wasser drehen, in die Sauna gehen oder die Infrarotkabine aufsuchen. Ein orientalisches Hamam ist ebenso vorhanden wie eine Salzgrotte mit Salz und dem Klima des Toten Meeres. Fango, Massagen und Krankengymnastik sind Beispiele für therapeutische Anwendungen.

Neben verschiedensten Wellness- und Gesundheitsangeboten ist eine weitere Besonderheit außerdem die Bad Griesbacher Thermalkur. Dieses Programm haben die örtlichen Kurärzte und Krankengymnasten zusammen mit der Therme ausgearbeitet.

Es kombiniert Thermenbesuche mit speziellen Übungen für die Wirbelsäule, die Schultern, die Hüfte oder die Knie.

Was das Bad Griesbacher Heilwasser ausmacht

Quell- oder Thermalwasser wird vor allem durch die enthaltenen Mineralien zu einem Heilwasser. In Bad Griesbach gibt es mit der Nikolausquelle und der Karlsquelle gleich zwei Thermalquellen. Das Thermalbad nutzt hauptsächlich das Wasser der Nikolausquelle, das mit einer Temperatur von rund 60°C an die Oberfläche steigt.

Diese hohe Wassertemperatur geht auf vulkanische Einwirkungen zurück. Das Thermal-Mineralwasser lagert nämlich seit Urzeiten in den Tiefen der Region um das Rottal herum. Und als das Wasser seinerzeit durch die Erdschichten sickerte, reicherte es sich gewissermaßen unterwegs mit Mineralien und Spurenelementen an.

Heute wird das Thermalwasser unter strengsten Bestimmungen naturrein und frei von Umweltbelastungen gefördert. Dabei entstammt das Heilwasser von Bad Griesbach der Natrium-Hydrogencarbonat-Chlorid-Quelle mit dem höchsten Fluoridgehalt in ganz Europa.

Die kostbaren Stoffe sorgen dafür, dass das Thermal-Mineralwasser belebt und kräftigt, reinigt, aber gleichzeitig auch beruhigt und entspannt. Es stärkt die Knochen und hilft bei Problemen mit den Gelenken und Muskeln.

Außerdem fördert es die Durchblutung, wirkt positiv bei Stoffwechselstörungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen und lindert stressbedingte Beschwerden. Nicht umsonst wird das heilsame Thermalwasser auch das flüssige Gold des Rottals genannt.

Ausflüge in Bad Griesbachs Natur

Neben der Wohlfühl-Therme gibt es in Bad Griesbach noch weitere Möglichkeiten, im Thermalwasser zu entspannen. Denn vor allem die größeren Hotels haben eigene Wellness- und Gesundheitsbereiche. Die Pools hier sind ebenfalls mit dem Bad Griesbacher Quellwasser befüllt.

Doch Wellness ist natürlich nicht das Einzige, was Bad Griesbach zu bieten hat. Zieht es den Besucher in die Natur, erwartet ihn ein rund 170 Kilometer langes Netz aus Wander- und Pilgerwegen.

So kann er die herrlichen Landschaften erkunden, zahlreiche Sehenswürdigkeiten entdecken und seinen Blick weit über das Rottal schweifen lassen.

Möchte der Besucher seinen Ausflug sportlicher gestalten, stehen 17 verschiedene Nordic Walking-Routen zur Auswahl. Auch mit dem Fahrrad oder dem Mountainbike lassen sich die malerischen Landstriche prima abfahren.

Ist der Besucher so angetan, dass er noch länger im Grünen bleiben möchte, kann er sich ein Zelt schnappen oder einen Wohnwagen leihen und campen. In Bad Griesbach gibt es nämlich einen Luxus-Campingplatz, der über einen eigenen Wellness-Bereich und einen Naturbadeteich verfügt.

Golfen in Bad Griesbach

Mit insgesamt 129 Golfbahnen ist das größte Golf-Resort in ganz Europa in Bad Griesbach Zuhause. Drei der Golfbahnen vom Quellness & Golf Resort Bad Griesbach hat sogar die deutsche Golf-Legende Bernhard Langer entworfen. Auf dem Golfplatz sind sowohl erfahrene Golfer als auch Einsteiger herzlich willkommen.

So kann der Besucher das Golfen einmal ausprobieren oder einen Kurs belegen. Und während er das Grün erobert, kann er seinen Blick über die Hügel schweifen lassen und bei gutem Wetter sogar bis zu den Alpen schauen.

Auch im Golfclub Sagmühle kann der Besucher zeigen, wie gut er den Schläger beherrscht. Beide Golf-Anlagen bilden zusammen sechs 18-Loch-Plätze. Langweilig wird es also garantiert nicht.

Und nach dem Golfen kann sich der Besucher dann wieder im wohltuenden Thermalwasser entspannen und Kraft für den nächsten Tag tanken.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Wellness im niederbayerischen Bad Griesbach

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Armin Seckmann, 41 Jahre, Masseur und medizinischer Bademeister, David Kurz, 38 Jahre, Fachangestellter Bäderbetriebe, Melanie Kolenz, 37 Jahre, Wellness Beraterin, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes und Ratgeber zu Thermalbädern, Wellness und Gesundheit.
Redaktion
Twitter

Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)

Veröffentlicht von

Redaktion

Armin Seckmann, 41 Jahre, Masseur und medizinischer Bademeister, David Kurz, 38 Jahre, Fachangestellter Bäderbetriebe, Melanie Kolenz, 37 Jahre, Wellness Beraterin, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes und Ratgeber zu Thermalbädern, Wellness und Gesundheit.

Kommentar verfassen