Mineralbäder

Mineralbäder und Kurbäder

Thermalbäder und Mineralbäder, findet man vor allem in der Schwarzwaldregion in Deutschland sehr oft. Die Grundlage für diese besonderen Kurorte, sind Quellen, aus denen mineralisches Wasser direkt aus dem Grundwasser quillt. Diese Quellen sind nicht immer nur heiße Quellen, jedoch sind ihre natürlichen und mineralischen Inhaltsstoffe gut für Kurbäder geeignet, bei denen man sich gut erholen und Entspannen kann.

Natürlich gehört zu so einer Quelle für ein Thermalbad meist auch das Angebot, dieses frische Quellwasser zu trinken. Denn meist wird aus einer Quelle für ein Mineralbad auch ein Mineralwasser gewonnen.

Von der technischen Seite her, kann man ein Mineralbad sicher nicht direkt mit einer heißen Quelle vergleichen. Denn nicht überall, gibt es die „vulkanischen“ Aktivitäten unter der Erde, die so ein Reservoir von Grundwasser erwärmen kann, damit daraus eine heiße Quelle wird. Dennoch hat die Erfahrung der vergangenen Zeiten gezeigt, dass auch das kühle Wasser aus der Erde sehr förderlich für die Gesundheit sein kann.

Quellwasser Therme mit Mineralien

Um die Anforderungen zu erfüllen, die an ein Mineralbad gestellt werden, muss so ein Quellwasser auch gewisse Mineralien enthalten. Das kann längst nicht jede Quelle, leisten, denn nicht überall fließt das Regenwasser auch durch mineralisches Gestein, bevor es im Grundwasser und in der Quelle landet.

Hat es Quellen erst einmal zum Status der Mineralbäder geschafft, so werden sie oft noch zusätzlich mit anderen entspannenden „Dienstleistungen“ wie Massagen, Saunas und Ähnlichem ergänzt und dann den Menschen zugänglich gemacht. Während noch vor wenigen Jahren, die Thermalbäder als ziemlich Altbacken galten, so sind sie heute doch längst wieder unter dem Status der „Wellnesstempel“ zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Kultur im 21. Jahrhundert geworden. Sich in einer Therme zu erholen, gilt heute längst nicht mehr als Altbacken, sondern ist ein regelrechter Trend, dem man sich mitunter auch schon mal entziehen muss, damit man etwas „Ruhe“ bekommt.

Mehr Tipps, Anleitungen und Ratgeber:

Teilen:

Kommentar verfassen