Thermalbad Bad Liebenzell

Thermalbad in Bad Liebenzell 

Wer sich für einen Urlaub in Bad Liebenzell interessiert, kann sich auf einen touristisch geprägten kleinen Ort freuen, der eine Menge für die Erholung und Wellness bietet. In der Paracelsus-Therme kann man sich in quellfrischem Thermalwasser entspannen. Aber auch die unterschiedlichsten Fitness- und Entspannungsprogramme stehen dort zur Verfügung. Auf einer der Sprudelliegen im Thermalbad, kann man sich vom fließenden Wasser massieren lassen und anschließend auf der Duftinsel erholen.

Zu moderner Wellness gehört natürlich auch etwas Sport. Die meisten Thermalbäder bieten, wie in Bad Liebenzell auch Aqua-Fitness an. Diese Wassergymnastik, steht Einwohnern, wie auch Urlaubern regelmäßig zur Verfügung. In der örtlichen Therme ist dieses Training sogar im normalen Eintritt des Thermalbades inbegriffen.

Wer sich mal eine Therme etwas anders gönnen möchte, kann aber auch mal  am „Candle-Light-Schwimmen“ teilnehmen, das Regelmäßig veranstaltet wird. Vor allem in der Winterzeit lohnt sich aber auch ein Kurztrip, über das Wochenende in diese Therme.

Kurbad mit Therme

Von September bis April gibt es jeden Freitag Abend, alles was man für die Entspannung braucht. Massagen, begleitete Entspannungsübungen und noch einiges mehr, gehören dann zum festen Tagesprogramm. Bei moderaten Eintrittspreisen können alle ab 5 Jahren, dieses Kurbad genießen, in dem es immer wieder die verschiedensten Veranstaltungen gibt, die es den Gästen noch bequemer machen sollen.

Wer sich in Bad Liebenzell erholt, sollte auch mal unbedingt das regionale Quellwasser probieren, dass man so sicher nicht überall bekommt. Manche mögen Glauben, das Wasser doch gleich Wasser ist, wer jedoch mal ein Glas gefiltertes Rheinwasser trinkt und es mit echten Quellwasser vergleicht, wird sicher schnell den Unterschied bemerken. Wer die Therme in Bad Liebenzell besuchen möchte, ohne auf seinen geliebten Campingwagen zu verzichten, der hat auch die Möglichkeit sich auf dem örtlichen Campingplatz nieder zu lassen.

Mehr Tipps, Anleitungen und Ratgeber:

Teilen:

Kommentar verfassen