Römisch-Irisches Bad

Römisch-Irisches Bad gegen Arthrose und Bronchitis 

Eine ganz besondere Form der Entspannung bieten Thermalbäder und Thermen in Form eines Römisch-Irischen Bades. Diese Badeform vereint zwei europäische Badekulturen, die zu einem entspannenden, wohltuenden Badeerlebnis führen, das sicher zu einer der schönsten Formen des Nacktbadens gehört.

Während sich hinter dem irischen Element das Baden in warm-trockener Luft verbirgt, trägt das römische Element mit feucht-warmer Luft zu dem Badeerlebnis bei. Das römisch-irische Bad besteht aus mehreren Stationen, die nacheinander durchlaufen werden und dauert in der Regel etwa zwei Stunden. Wie viele Stationen angeboten werden, schwankt zwar zwischen den einzelnen Thermalbädern, dennoch soll hier ein beispielhafter Ablauf der Badezeremonie dargestellt werden. Zunächst erfolgt ein reinigendes Duschbad, im Anschluss daran ein Warmluftbad und diesem folgt ein Heißluftbad.

Während dieser Stationen wird die Temperatur kontinuierlich gesteigert, wodurch dem Körper ermöglicht wird, sich langsam anzupassen, so dass Herz und Kreislauf geschont werden. Als nächste Station steht ein Peeling oder eine Seifen-Bürsten-Massage auf dem Programm, darauf folgt ein Dampf-Schwitzbad. Durch die feuchte Wärme des Dampfes wird die Durchblutung der Atemwege verbessert und Zusätze von ätherischen Ölen sorgen dafür, dass sich Sekrete in den Atemwegen lösen können. Nach einem Quellenbad und einem Sprudelbad mit stetig sinkender Temperatur folgt in Kaltwasserbad.

Den Abschluss bildet eine Entspannungsphase, eingekuschelt in warmen Tüchern, im Ruheraum. Das römisch-irische Bad geht auf den irischen Arzt Dr. Richard Barter zurück, der die unterschiedlich warmen Thermal- und Heißluftbäder miteinander kombinierte. Durch die sanfte Erwärmung, Abkühlung und Reinigung des Körpers eignet sich diese Badeform nicht nur für Gäste, die entspannen und sich etwas Gutes tun möchten, sondern auch für diejenigen, die beispielsweise unter Arthrose, chronischer Bronchitis, Durchblutungsstörungen oder Gelenkrheumatismus leiden und für all diejenigen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht an Saunagängen teilnehmen können.

Weitere Alternativen gegen Arthrose, wie die Nutzung der Hagebutte sehen Sie im Video:

Mehr Tipps, Anleitungen und Ratgeber:

Thema: Römisch-Irisches Bad

Teilen:

Kommentar verfassen